2.Bauabschnitt Winterdorf

Nachdem der erste Bauabschnitt ein Erfolg war, kam die Überlegung die Anlage zu erweitern. Was passt am Besten zum Winter?

Ein winterliches Dorf mit Weihnachtsmarkt

Aber ganz so einfach war es dann doch nicht, denn es musste ein Übergang vom Skigebiet zum Dorf entstehen. Ein Busparkplatz mit Wendeschleife kam gerade recht. Hier wurde dann auch noch eine 4. Haltestelle angelegt. Damit man jetzt noch mehr als 2 Busse auf der Anlage fahren lassen kann, ist zusätzlich noch eine Blockstellensteuerung integriert.

IMG_4165

Reiner durchstöberte seinen Eisenbahnkeller und fand die passenden Häuser für das Dorf .

DSCF8612

Die ersten Stellproben.

DSCF8631

IMG_1219

Da das Modul nur 65cm Breit ist, konnte für die  Eisenbahn nur ein Oval geschaffen werden.

DSCF8652

Für den Tunnel kam Styrodur und wieder die argentinische Holzkohle zum Einsatz.

DSCF8665

IMG_0138

Wie auch die ersten Module,  wurde hier mit Alabastergips beschneit.

Foto 31.08.13 15 07 12

DSCF8634

Die Häuser sind nicht einfach zusammengebaut, sondern bekamen eine Inneneinrichtung, Beleuchtung und wurden mit Figuren bestückt.

DSC_0212

DSC_0318

Für die Inneneinrichtung hat Reiner alles verwendet was es so gibt.

DSCF8689

Aus kleinen Perlen entstand diese weihnachtliche Dekoration.

Foto 31.08.13 15 07 53

Aus Stoffen und Wolle besteht diese Ladeneinrichtung.

Foto 31.08.13 15 07 57

DSC_0091

In einigen Bereichen entdeckt man immer wieder kleine Geschichten, wie man hier sieht. Der Hund läuft gerade den Würstchen hinterher und sein Herrchen kommt dadurch zu Fall.

DSC_0034

Auch die oberen Etagen zeigen kleine Szenen, weihnachtliche Stimmungen in der Wohnstube.

DSCF8715

DSCF8635

Der Weihnachtsmarkt entstand auch mit viel Liebe zum Detail. Jede Bude ist liebevoll und individuell eingerichtet, inklusiv Beleuchtung.

DSCF8688

 

DSCF8718

0341

SMDs machen aus einer einfachen Tanne einen leuchten Weihnachtsbaum.

DSC_0145

DSC_0140

Ein bisschen viel Glühwein war hier wohl im Spiel.

0306

DSC_0143

Bei dem Karussell handelt es sich um ein altes Faller Standmodell. Dieses wurde mit einem Getriebemotor und einer Zeitsteuerung zum Leben erweckt.

IMG_4395

DSC_0138

Schlittschuhläufer auf dem zugefrorenem Teich dürfen natürlich auch nicht fehlen.

DSC_0171

Auch hinter den Häusern ist die Landschaft gestaltet.

DSC_0060

IMG_3001

Ein Zug war aber zu wenig, so wurde hier auch eine Blockstellensteuerung eingebaut. Somit konnte ein Zug im Tunnel stehen und der zweite am Bahnhof. Die Busse lösen einen Reedkontakt aus und schalten das Signal am Bahnhof auf freie Fahrt.

IMG_3004